top of page
SAISON 2023/24 – 1. KREISKLASSE

Herren IV  -  TSV Heringen III  9:2

Nach zwei unglücklichen Fünfsatzniederlagen von Michael Kuhoff/Klaus Wagenbach und Klaus Lanzel/Luca Heun bei gleichzeitigem Doppelsieg von Erik Neissen/Thomas Launhardt lief es danach scheinbar wie am Schnürchen. Allerdings profitierte das Team gleich viermal von Fünfsatzerfolgen, was zeigt, dass Spiel durchaus auch einen anderen Verlauf hätte nehmen können. So aber gingen alle Einzelbegegnungen an unser Team, bei dem Erik Neissen nach gut zwei Stunden mit seinem zweiten Einzelsieg den Deckel drauf machte. Dazwischen lagen Siege von Michael Kuhoff (2), Klaus Wagenbach, Luca Heun, Klaus Lanzel und Thomas Launhardt.

Herren IV  -  TTC Hausen V  9:2

Meisterschaft! Drei Spieltage vor Saisonende krönte sich das Team mit der angepeilten Meisterschaft der 1. Kreisklasse und dem damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga. Herzlichen Glückwunsch Männer! Die Gäste vom TTC Hausen stellten dabei keine allzu hohe Hürde dar und fügten sich nach gut neunzig Minuten ihrem Schicksal. Zuvor hatten Michael Kuhoff/Klaus Wagenbach und Christian Knoche/Erik Neissen für die 2:0 Führung gesorgte, während Klaus Lanzel/Thomas Launhardt nach 2:3 Niederlage den 1:2 Anschluss zulassen mussten. Anschließend spielten dann Christian, Michael, Erik, Klaus W. und Klaus L. meisterlich zur 7:1 Führung auf. Zwar konnte der Gast noch auf 2:7 verkürzen, aber das erste Paarkreuz mit Christian und Michael beseitigte postwendend mit klaren Erfolgen letzte Zweifel am Gesamtsieg. Entsprechend groß war der Jubel. Bereits jetzt darf man von einer ganz starken Saisonleistung sprechen, musste von Beginn an doch Burkhard Meier als auch im weiteren Verlauf Franz Bausch ersetzt werden, was keine leichte Aufgabe war. 

Herren IV  -  TTC Bad Camberg II  9:1

Nach diesem neuerlichen Kantersieg muss man schon ein ausgewiesener Pessimist sein, um noch an der Meisterschaft zu zweifeln. Es war eine Pflichtaufgabe, der sich das Team in weniger als zwei Stunden entledigte. Nach einem kleinen „Stolperer“ (knapper Fünfsatzerfolg von Thomas Launhardt/Philipp Meuser) zog unser Team in der Folge unwiderstehlich auf 8:0 davon. Dann erst kamen die Kurstädter nach 2:3 Niederlage von Thomas zum Ehrentreffer. Den Sack zu machte danach Christian Knoche mit seinem zweiten Einzelerfolg an diesem Abend. Die weiteren Punktesammler: Christian Knoche/Erik Neissen, Michael Kuhoff/Klaus Wagenbch, Michael Kuhoff, Erik Neissen, Klaus Wagenbach und Youngster Philipp Meuser, der von Woche zu Woche immer stärker wird.

Herren IV  -  TuS Wirbelau II  9:0 kampflos

Infolge Personalmangel hisste der Gast bereits unter der Woche die weiße Fahne. Da zudem der direkter Verfolger Hirschhausen unerwartet in Lahr die Punkte ließ, beträgt der Abstand zum Tabellenzweiten nunmehr acht Zähler. Jetzt kann das Team die Meisterschaft wohl kaum noch „verhindern“.

Herren IV  -  TuS Neesbach II  9:5

Ohne die Dauerverletzten Bausch und Meier sowie zudem ohne den verhinderten Christian Knoche, war die Aufgabe alles andere als einfach. Zum Glück standen die Nachwuchsleute Luca Heun und Philipp Meuser parat, die mehr als die halbe Miete einfuhren. Neben einem erfolgreichen Doppel blieben beide zudem in ihren Einzeln nach starken Auftritten ungeschlagen und sorgten so für fünf Punkte! Die weiteren Zähler steuerten Michael Kuhoff mit zwei Siegen an der Spitze sowie Klaus Wagenbach und Thomas Launhardt bei. Nachdem der direkte Verfolger Hirschhausen erneut ein Spiel herschenkte, hat unser Team nunmehr sechs Punkte Vorsprung und darf getrost den Meisterschaftssekt kalt stellen.

TuS Löhnberg II  -  Herren IV  0:9

Mit etwas mehr Widerstand hatte man schon gerechnet. Letztlich genügten dann aber ganze neunzig Minuten, um den Gastgeber mehr als deutlich zu besiegen. Dabei gestattete man Löhnberg lediglich zwei (!) Satzgewinne. Damit führt das Team weiterhin mit vier Punkten Vorsprung die Tabelle an und lässt keinen Zweifel an der angestrebte Meisterschaft zu. Punktesammler: Christian Knoche/Erik Neissen, Michael Kuhoff/Klaus Wagenbach und Luca Heun/Philipp Meuser sowie jeder jeweils mit einem Einzelsieg.

Herren IV  -  Rot-Weis Hadamar III  9:2

Eine eindeutige Angelegenheit war das „kleine Derby“ gegen die Männer aus der Kernstadt, die nur in der Anfangsphase unser Team etwas in Verlegenheit bringen konnte. Dann aber lief es für unser Team, unterstützt durch die Nachwuchskräfte Luca Heun und Philipp Meuser, wie am Schnürchen. Ein deutlicher Sieg (29:9 Sätze) nach weniger als zwei Stunden war der verdiente Lohn. Punktesammler: Luca Heun/Philipp Meuser, Klaus Wagenbach/Michael Kuhoff, Christian Knoche (2), Michael, Erik, Klaus, Luca und Philipp. Für die Gäste punkteten Braas/Belzer und Braas. Im Kampf um Meisterschaft und Aufstieg dürfte nach diesem Sieg ein weiterer Kandidat ausgeschieden sein.

Herren IV  - TSV Hirschhausen II  9:0 kampflos

Nach einigem „Hickhack“ im Vorfeld, sagte der Gast wegen Personalmangels das Spitzenspiel kurzfristig ab. Damit führt unser Team nunmehr mit drei Punkten Vorsprung die Tabelle an.

TTC Oberbrechen IV  -  Herren IV  7:9

Dass war knapp! Zum Rückrundenauftakt musste die Vierte mit C. Knoche, F. Bausch und dem langzeitverletzten B. Meier gleich drei Stammkräfte ersetzten. Dafür wirkten erstmals wieder Leo und Thomas Launhardt mit sowie der Youngster Luca Heun, der einen starken Auftritt hinlegte. Nach 1:2 Doppelbilanz (Gegenpunkt durch Michael Kuhoff/Klaus Wagenbach) sorgten anschließen Michael Kuhoff  und Leo Launhardt für Siege an der Spitze und der 3:2 Führung. In der Folge konnten Eric Neissen, Luca Heun und nochmals Michael Kuhoff das Match ausgeglichen gestalten. Beim Stande von 6:6 zeigten dann Klaus Wagenbach und Nachwuchsmann Luca Heun keine Nerven und schafften erstmals einen Zweipunktevorsprung zum 8:6. Ein Remis war also sicher, doch es sollte mehr werden. Nach der zweiten unglücklichen Fünfsatzniederlage von Thomas Launhardt zum 7:8 schöpften die Gastgeber nochmals Hoffnung. Da aber Michael Kuhoff einen Sahnetag erwischt hatte (zwei Einzel- und zwei Doppelerfolge!!) ließ er auch im Schlussdoppel nichts anbrennen und siegte an der Seite von Klaus Wagenbach unter großem Jubel mit 3:0 . Der knappe Auswärtssieg war perfekt und die Tabellenführung gesichert.

Herren IV  -  TTC Oberbrechen IV 9:5

Erneut musste MF Franz Bausch nicht weniger als vier Ausfälle kompensieren und das gegen einen Gegner, der zum Glück auch nicht sein bestes Team aufbieten konnte. Neben den Arrivierten Franz Bausch, Klaus Wagenbach und Klaus Lanzel, sollte es „die Nachwuchsabteilung“ richten. Während Bausch/Wagenbach und Lanzel/Marvin Lippitz zur Eröffnung scheiterten, hatten Luca Heun/Philipp Meuser beim glatten 3:0 keine Probleme. Als danach Franz und auch Klaus an der Spitze klare 3:0 Siege feierten, war die erstmalige 3:2 Führung perfekt. Nach unglücklichem 2:3 von Klaus Lanzel brachten danach die Nachwuchsspieler Luca Heun (Fünfsatzerfolg), Phlipp und Marvin mit starken Leistungen ihr Team mit 6:3 in Front. Nach dem 4:6 Anschluss der Gäste erhöhte Klaus Wagenbach mit einem Fünfsatzerfolg auf 7:4 und Oberbrechen verkürzte postwendend auf 5:7. Jetzt kam es auf den Nachwuchs an: Zunächst beherrschte Luca den erfahrenem M. Sturm beim 3:1 Sieg und anschließend sorgte Philipp mit dem gleichen Ergebnis die Verbandsligaspielerin L. Klement zum umjubelten 9:5 Gesamtsieg. Fazit: Sechs Punkte, die alleine auf das Konto von Luca, Philipp und Marvin gingen waren mehr als nur die halbe Miete! Klasse Jungs!

DJK SG Lahr  -  Herren IV  6:9

Nicht weniger als vier Ausfälle musste das Team verkraften. Das dies erfolgreich gelang, ist einzig dem Nachwuchs zu verdanken, der dafür sorgte, dass man nach 3 ½ Stunden die Halle als Sieger verlassen konnte. Doch der Reihe nach: Nach nur einem Doppelerfolg (Christian Knoche/Erik Neissen) und der unglücklichen Fünfsatzniederlage von Erik (gegen Blattmann) lag man plötzlich mit 1:3 zurück. Doch Christian Knoche, die Youngster Philipp Meuser, Luca Heun, Marvin Lippitz und  „Oldie“ Guido Lippitz drehten den Spieß herum und sorgten so für die eigene 6:3 Führung. Da anschließend beide Spitzeneinzel im Entscheidungssatz verloren gingen, kam der Gastgeber bedrohlich auf 5:6 heran. Wieder waren es jetzt die Nachwuchsleute Luca und Philipp, die ihre Klasse zeigten und ihr Team mit 8:5 in Führung brachten. Nach Niederlage von „Papa“ Guido lag es nun an „Sohn“ Marvin den Sack zuzumachen. In einem wahren Krimi, hatte Marvin nach einem 11:9 im fünften Satz die Nase vorn und sorgte so für lautstarken Jubel bei seinen Mitspielern. Große Klasse Jungs!

TSV Hirschhausen II  -  Herren IV  8:8

Zum Spitzenspiel beim ebenfalls noch ungeschlagenen Gastgeber griff man auf jugendliche Frische zurück, da Franz Bausch und Burkhard Meier nicht zur Verfügung standen. Um es vorweg zu nehmen, es war das erhoffte Spitzentreffen, in dem sich zu keiner Zeit ein Team absetzen konnte. Zunächst sorgten Christian Knoche/Erik Neissen und Michael Kuhoff/Klaus Wagenbach für die glückliche 2:1 Führung, die anschließend von Christian und Michael zum 4:3 ausgebaut wurde. Nachdem danach der Youngster Philipp Meuser mit einer knappen Fünfsatzniederlage das 4:4 zulassen musste sorgte Lucan Heun mit einem 3:1 Erfolg für die 5:4 Führung, die Hirschhausen postendend mit einem 14:12 im Entscheidungssatz gegen Christian zum 5:5 egalisierte. Da auch Erik im fünften Satz unglücklich das Nachsehen hatte lag man plötzlich erstmals zurück. Michael, derzeit in blendender Verfassung, schaffte direkt mit einem souveränen 3:0 das 6:6. Nachdem Hirschhausen auf 7:6 erhöhte, lag es nun an den beiden Nachwuchsakteuren. Und sie zeigten, was sie drauf haben! Sowohl Luca als auch Philipp holten humorlos glatte 3:0 Siege und brachten damit ihr Team vor dem Schlussdoppel mit 8:7 in Führung. Noch mehr Spannung geht nicht! Leider aber blieb das Happyend aus, denn auch im Schlussdoppel bleiben die Gastgeber beim 15:13 im fünften Satz obenauf.  Dennoch ein wichtiger Punktgewinn, der vor allem den nervenstarken Youngster zu verdanken ist. Im Übrigen darf sich die Vierte bei einem Ballverhältnis von 585:582 und einem Satzverhältnis von 34:29 als „moralischer Sieger“ fühlen.

Herren IV  -  TSV Heringen III  9:0 kampflos

SV Rot-Weis Hadamar III  -  Herren IV  5:9

Gut gestartet und gegen Ende den Faden etwas verloren. So oder ähnlich könnte man den Spielverlauf beim kleinen Lokalderby umschreiben. Nach makelloser Doppelbilanz dank Franz Bausch/Klaus Wagenbach, Erik Neissen/Christian Knoche und Michael Kuhoff/Klaus Lanzel sorgte anschließend Erik für die 4:0 Führung. Nach überraschender Fünfsatzniederlage von Christian bei gleichzeitigem 3:2 Sieg von Michael schien beim Stande von 5:1 alles auf einen klaren Sieg zu deuten, zumal in der Folge Klaus Lanzel, Klaus Wagenbach und Christian auf 8:2 stellten. Im Gefühl des sicheren Sieges gingen dann allerdings gleich drei Spiele an den Gastgeber, der damit auf 5:8 verkürzen konnte und bedrohlich nahe kam. Klaus Wagenbach machte dann aber dem Spuk mit einem souveränen 3:0 ein Ende.

 

TTC Hausen V  -  Herren IV  5:9

Auch im zweiten Spiel der Woche blieb das Team siegreich und führt damit weiterhin ungeschlagen die Tabelle an. Es war ohne Spitzenmann Christian Knoche und der erfolglosen Spitze eine zähe Angelegenheit, bevor der Sieg eingetütet war.  Erneut mit starker 3:0 Doppelbilanz dank Franz Bausch/Klaus Wagenbach, Erik Neissen/Michael Kuhoff und Klaus Lanzel/Waldemar Czech war man gut in die Partie gekommen, wurde aber direkt durch die gegnerische Spitze ausgebremst. Zwischenstand 3:2. Danach erhöhten mit starken Leistungen Klaus Wagenbach und Michael Kuhoff auf 5:2 und Waldemar besorgte nach erstmaliger Niederlage von Klaus Lanzel für das 6:3. Erneut nahm sich unsere Spitze mit Erik und Franz (noch immer gehandicapt) eine „Auszeit“ und ließ so den Gastgeber gefährlich auf 5:6 heran kommen. Da anschließend Klaus Wagenbach, Michael Kuhoff und Waldemar Czech auch jeweils ihr zweites Einzel heim holten, war nach knapp 2 ½ Stunden der Sieg in trockenen Tüchern und die Stimmung bestens.

Herren IV  -  TTC Bad Camberg II  9:0 kampflos 

TuS Wirbelau II  -  Herren IV  4:9

Nach Anfangsschwierigkeiten in den Doppeln (nur Christian Knoche/Erik Neissen punkteten), entwickelte sich danach alles weitgehend nach Plan. Einzig Franz Bausch, der nach seiner Augen-OP sichtlich geschwächt war, gestattete dem Gastgeber Erfolgserlebnisse. Der Rest überzeugte mit deutlichen Siegen gegen den Tabellenletzten. Punktesammler: Christian Knoche (2), Erik Neissen (2), Michael Kuhoff (2) und die „Leihgaben“ aus der Vierten Klaus Lanzel und Ulf Klein. Damit führt das Team die Tabelle mit 8:0 Punkten an.

TTF Oberzeuzheim IV  -  SG 1908 Blessenbach II  9:0

Wenngleich man Franz Bausch, Burkhard Meier und Michael Kuhoff ersetzen musste, so war die Begegnung dennoch eine klare Angelegenheit für den neuen Tabellenführer. Das lag auch an den Nachwuchsleuten Luca Heun und Philipp Meuser sowie an Oldie Klaus Lanzel, die allesamt tadellose Leistungen ablieferten. Da auch die Etablierten keine Schwäche zeigten, stand der Kantersieg bereits nach 90 Minuten fest. Punktesammler: Klaus Wagenbach/Klaus Lanzel, Christian Knoche/Erik Neissen, Luca Heuen/Philipp Meuser im Doppel und jeder jeweils mit einen Einzelerfolg.

TuS Neesbach II  -  Herren IV  2:9

Ein standesgemäßer Sieg für die Vierte an der Hühnerstraße. Gleich zu Beginn setzten Franz Bausch/Klaus Wagenbach, Erik Neissen/Christian Knoche und Waldemar Czech/Klaus Lanzel eine Duftmarke und als danach Christian Knoche und Erik Neissen klare Siege zum 5:0 beisteuerten, deutete alles auf einen klaren Erfolg hin. Doch der Gastgeber kam mit einer starken Mitte und zwei Siegen zurück. Zwischenstand 5:2. Als dann auch noch unser hinteres Paarkreuz über die volle Distanz gehen musste, drohte die Partie zu kippen. Da aber Klaus Lanzel und Waldemar Czech mit hauchdünnen Fünfsatzsiegen obenauf blieben, stand es nicht 5:4 sondern 7:2. Der Rest war Formsache für Christian und Erik.

Herren IV – TuS Löhnberg II  9:0

Damit hatte sicher niemand gerechnet, zumal man Burkhard Meier (gute Besserung!) und Michael Kuhoff ersetzen musste. Da aber auch der Gast zum Saisonauftakt Personalsorgen hatte, entwickelte sich eine überraschend einseitige Partie. Zwar war in den Eingangsdoppel noch etwas Sand im Getriebe, was sich aber bei jeweils 3:1 Siegen von Knoche/Neissen, F. Bausch/K. Wagenbach und Lanzel/Heun nicht weiter auswirkte. Zwischenstand 3:0. Danach besorgten Christian Knoche, Erik Neissen, Franz Bausch, Klaus Wagenbach und Klaus Lanzel für die 8:0 Führung. Youngster Luca Heun war es vorbehalten mit einem souveränen 3:0 Sieg den Sack zuzumachen.

 

bottom of page