top of page
SAISON 2023/24 – HESSENLIGA

Damen II  -  SG Kelkheim 5:5

Eine ganz starke Vorstellung lieferte das zweite Damenteam gegen die Gäste aus dem Taunus ab. Bei 5:3 Führung dank Clarissa Lippitz/Annalena Mohler, Tiziana Schuh (2), Annalena und Clarissa war man sogar ganz dicht vor einem Sieg, wurde dann aber doch noch von Kriftel abgefangen. Dennoch eine prima Leistung, die Hoffnung auf die neue Saison macht.

Damen II  -  TSG Oberrad  4:6

Mehr als achtbar schlugen sich die Damen II gegen den Tabellenzweiten aus dem Frankfurter Osten. Nach 1:1 Doppelbilanz dank Annalena Mohler/Clarissa Lippitz sorgte anschließend Tiziana Schuh mit klarem 3:0 für die erstmalige Führung zum 2:1. Nach dem zwischenzeitlichen 2:2 war es dann Clarissa, die souverän aufspielte und zur erneuten Führung auf 3:2 stellte. Danach wollte jedoch einfach fast nichts mehr gelingen, während Oberrad unwiderstehlich auf 6:3 davonzog. „Nesthäkchen“ Talina Schuh war es abschließend vorbehalten auf 4:6 zu verkürzen.

TTV GSW  -  Damen II  8:2

Ohne Tiziana Schuh stand das Team erwartungsgemäß auf verlorenem Posten. Dennoch wehrte man/frau sich nach Kräften und verhinderte dank Mia Meteling und Talina Schuh Schlimmeres. Ohne Erfolgserlebnis blieben dagegen Annalena Mohler und Clarissa Lippitz.

TTC Rot-Weiß Biebrich II  -  Damen II  6:4

Bereits zum fünften Mal ging das Team in dieser Saison als 4:6 Verlierer aus der Halle. Zwei ärgerliche Fünfsatzniederlagen von Tiziana Schuh/Talina Schuh und Clarissa Lippitz zeigen, dass durchaus ein anderes Ergebnis möglich war. So aber blieb es bei den Punkten von Annalena Mohler/Clarissa Lippitz, Tiziana, Annalena und Clarissa. Kopf hoch Mädels!

TTC Langen V  -  Damen II  6:4

Eine ärgerliche Niederlage kassierten die zweiten Damen  im Süden Hessens. Nach starkem Beginn mit Siegen von Annalena Mohler/Clarissa Lippitz im Doppel und zweimal Tiziana Schuh und Clarissa in den Einzeln lag das Team hoffnungsvoll mit 4:3 in Führung. Ein Punktgewinn schien greifbar nahe. Dann aber gingen nacheinander drei Spiele an die Gastgeberinnen, darunter eine unglückliche Fünfsatzniederlage von Clarissa, die damit den Spieß noch umdrehen konnten.

 

Damen II  -  TTC Langen IV  2:8

Keine vierundzwanzig Stunden später hatte das Team die vierte Mannschaft aus Langen zu Gast. Das Ergebnis täuscht etwas über das Kräfteverhältnis hinweg. Nicht weniger als drei Spiele gingen im fünften Satz an die Gäste, was einen möglichen Punktgewinn verhinderte. Erfolgreich agierten dagegen Tiziana Schuh im ersten und Clarissa Lippitz im zweiten Paarkreuz und sorgten damit für die Gegenpunkte während Schuh/Schuh, Tiziana und Clarissa in ihrem zweiten Einzel jeweils mit Fünfsatzniederlagen haderten.

Damen II  -  DJK Blau-Weiß Münster II  5:5

Mit einer starken Leistung knüpften die 2. Damen dem Tabellenfünften verdient einen Punkt ab. Nach Doppelerfolg von Annalena Mohler/Clarissa Lippitz und dem sicheren Einzelerfolg von Tiziana Schuh ging man mit 2:1 in Führung. Zwar ließ der Gast postwendend das 2:2 folgen, aber Clarissa hatte mit sicherem 3:0 die richtige Antwort zur erneuten Führung zum 3:2 parat. Jetzt musste "Nesthäkchen" Talina Schuh an den Tisch. Sie wehrte sich nach Kräften, musste aber den 3:3 Ausgleich hinnehmen. Große Hoffnung auf einen Sieg kam anschließend auf, nachdem sowohl Tiziana als auch Annalena siegreich blieben und für die 5:3 Führung sorgten. Schade, dass Clarissa und Talina in ihren abschließenden Einzeln ohne Fortune und Erfolg blieben und damit den ganz großen Wurf knapp verpassten. 

TSV Nieder-Ramstadt  -  Damen II  6:4

Jetzt wird es ganz schwer die Klasse zu halten. Nach dieser Niederlage beim südhessischen Mitkonkurrenten steckt das Team weiterhin im Abstiegsschlamassel. Dabei sah es nach Doppelsiegen von Tiziana und Talina Schuh sowie Annalena Mohler/Jacqueline Gläser zur 2:0 Führung sehr gut aus. Zwar musste danach Annalena nach Fünfsatzniederlage den 1:2 Anschluss hinnehmen, aber Tiziana sorgte direkt mit einem klaren 3:0 für den 3:1 Zwischenstand. Da anschließend Talina, Jacqueline und auch Tiziana jeweils 0:3 Niederlagen quittieren mussten, ging der Gastgeber mit 4:3 erstmals in Führung. Annalena war es, die das 4:4 schaffte, aber danach mit ansehen musste, wie beide Einzel im zweiten Paarkreuz zur 6:4 Niederlage an die Gastgeberinnen gingen. Ganz bitter! Nicht unerwähnt bleiben darf, dass das Team ohne Punktesammlerin Clarissa Lippitz auskommen musste. Eine Hypothek, die offensichtlich zu groß war.

Damen II  -  SV Darmstadt 98  4:6

Der Befreiungsschlag blieb leider aus! Gegen die „Darmstädter Lilien“ sollte eigentlich ein Punktgewinn her, um im Abstiegskampf etwas Boden gutmachen zu können. Nach 1:1 Doppelausbeute dank Annalena Mohler/Clarissa Lippitz sorgten anschließend Tiziana Schuh und Clarissa für die hoffnungsvolle 3:1 Führung. Dann aber gingen drei Partien zum 3:5 Zwischenstand an die Gäste. Zwar konnte Clarissa mit ihrem zweiten Einzelerfolg nochmals auf 4:5 verkürzen, aber nur kurze Zeit musste „Nachwuchsfrau“ Talina Schuh den Gästesieg hinnehmen. Fazit: Eine überragende Clarissa Lippitz mit zwei Einzel und einem Doppelerfolg sind zu wenig, um Darmstadt ein Bein zu stellen.

TTC Langen IV  -  Damen II  8:2

Ohne allzu große Illusionen trat man die Reise zum verlustpunktfreien Tabellenführer an und wollte die einkalkulierte Niederlage unbedingt in Grenzen halten. Das dies gelang, lag an zwei Fünfsatzerfolgen von Annalena Mohler/Clarissa Lippitz (gegen Bresic/Korzun) sowie dem starken Einzelauftritt von Clarissa gegen Korzun. Daneben schnupperte Clarissa bei ihrer Fünfsatzniederlage noch an einem weiteren Gegenpunkt.

 

SG Kelkheim  -  Damen II  5:5

Im letzten Vorrundenspiel holte das Team einen mehr als verdienten Punkt an der A 66 und schrammte nur unglücklich an einem Auswärtssieg vorbei. Nach dem Gewinn beider Doppel durch Annalena Mohler/Clarissa Lippitz und Tabea Ibel/Tiziana Schuh sorgte Annalena mit einem souveränen Sieg gegen die gegnerische Nr. 1 für die überraschende 3:0 Führung. Da anschließend Tabea unglücklich im Entscheidungssatz scheiterte und auch Talina und Clarissa ohne Fortune blieben hatten die Gastgeberinnen das 3:3 geschafft. Als Tabea auch ihr zweites Einzel nach fünf Sätzen abgeben musste lag man erstmals mit 3:4 hinten. Doch unser Team kam zurück. Zunächst zeigte Annalena bei ihrem 3:2 Sieg keine Nerven und auch Clarissa blieb beim glatten 3:0 obenauf. Zwischenstand vor dem letzten Spiel: 5:4 Führung. Jetzt musste Nesthäkchen Talina ran, scheiterte aber nach starken Spiel mehr als unglücklich im fünften Satz. Dennoch ein Punktgewinn, der für die Rückrunde Hoffnung macht.

TTC Staffel II  -  Damen II  9:1

Im kleinen Derby waren die Gastgeberinnen unseren Damen deutlich überlegen und siegten daher auch in der Höhe völlig verdient. Lediglich Annalena Mohler/Clarissa Lippitz hatten zu Beginn beim 3:0 Sieg gegen Kempa/Feigen ihre Gegnerinnen im Griff und für Hoffnung gesorgt. Danach aber gingen nahezu alle Einzel mehr oder wenig deutlich an Staffel. Am Ende standen ganze acht Satzgewinne auf der Habenseite.

 

DJK Münster II  -  Damen II  7:3

Auch im zweiten Spiel des Wochenendes blieb man ohne Zählbares und das gegen eine Heimmannschaft, die wahrlich nicht ihr bestes Team ins Rennen geschickt hatte. Da aber auch unser Team ohne Tabea Ibel auskommen musste, kam es zu einer durchaus vermeidbaren Auswärtspleite. Das Erfreulichste war noch der Auftritt der Nachwuchsakteurin Talina Schuh , die einen 3:0 Sieg beisteuerte und im zweiten Einzel hauchdünn im Entscheidungssatz scheiterte. Die weiteren Zähler erkämpften Annalena Mohler/Clarissa Lippitz im Doppel und Annalena im Einzel.

TTC Staffel II  -  Damen II  9:1

Im kleinen Derby waren die Gastgeberinnen unseren Damen deutlich überlegen und siegten daher auch in der Höhe völlig verdient. Lediglich Annalena Mohler/Clarissa Lippitz hatten zu Beginn beim 3:0 Sieg gegen Kempa/Feigen ihre Gegnerinnen im Griff und für Hoffnung gesorgt. Danach aber gingen nahezu alle Einzel mehr oder wenig deutlich an Staffel. Am Ende standen ganze acht Satzgewinne auf der Habenseite.

 

DJK Münster II  -  Damen II  7:3

Auch im zweiten Spiel des Wochenendes blieb man ohne Zählbares und das gegen eine Heimmannschaft, die wahrlich nicht ihr bestes Team ins Rennen geschickt hatte. Da aber auch unser Team ohne Tabea Ibel auskommen musste, kam es zu einer durchaus vermeidbaren Auswärtspleite. Das Erfreulichste war noch der Auftritt der Nachwuchsakteurin Talina Schuh , die einen 3:0 Sieg beisteuerte und im zweiten Einzel hauchdünn im Entscheidungssatz scheiterte. Die weiteren Zähler erkämpften Annalena Mohler/Clarissa Lippitz im Doppel und Annalena im Einzel.

TSG Oberrad  -  Damen II  7:3

Das Ergebnis täuscht etwas darüber hinweg, dass ein Punktgewinn durchaus möglich war. Nach einer starken Doppelleistung von Annalena Mohler/Clarissa Lippitz bei gleichzeitiger Niederlage von Anna Groos/Jacqueline Gläser stand es 1:1 bevor die Frankfurterinnen nach einer unglücklichen Fünfsatzniederlage von Clarissa mit 2:1 in Führung gingen. Die glänzend aufgelegte Annalena sorgte anschließend mit souveränen Einzelerfolg für den 2:2 Ausgleich. Die erneute Führung der Gastgeberinnen konterte Anne mit einem harterkämpften Fünfsatzsieg zum 3:3 Ausgleich. Danach ließ bei drei 0:3 Niederlagen nichts mehr zusammen und lediglich Jacqueline war bei ihrer 2:3 Niederlage nochmals ganz nahe an einem Erfolgserlebnis.

Damen II  -  TSV Nieder-Ramstadt  5:5

Am Ende wusste man nicht, ob man lachen oder weinen sollte. Natürlich sollte es ein Sieg werden, um sich etwas Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Doch es kam anders gegen die Gäste aus Südhessen, die allesamt schwer zu bespielen waren. Nach dem Auftaktsieg durch Clarissa Lippitz/Annalena Mohler gingen anschließend das zweite Doppel und auch die Spitzeneinzel an die Gäste. Der 1:3 Zwischenstand schien dann aber alle aufzurütteln und so sorgten Clarissa Lippitz, Anne Groos und Tabea Ibel für eine erfolgreiche Aufholjagd und der eigenen 4:3 Führung. Nieder-Ramstadt konterte mit dem 4:4 Ausgleich. Clarissa schaffte mit ihrem zweiten souveränen Einzelsieg für die erneute Führung zum 5:4. Jetzt ruhten alle Hoffnungen auf Anne Gross, die eine starke Vorstellung ablieferte und bei eigener 9:6 Führung im fünften Satz sich ganz nah am Sieg wähnte, diesen aber dann doch noch aus der Hand geben musste. Schade!

Damen II  -  TTC Langen V  3:7

Da hatte man sich doch etwas mehr ausgerechnet und war daher am Ende ziemlich bedient. Nach Doppelerfolg von Annalena Mohler/Clarissa Lippitz ging der Gast anschließend dreimal als Sieger vom Tisch zur 3:1 Führung. Zwar konnte Clarissa auf 2:3 verkürzen, aber Lagener Antwort kam prompt zum 2:4. Als Tabea Ibel zum 3:4 verkürzen konnte keimte kurz Hoffnung auf, die aber in der Folge jäh zerstört wurde.

Fazit: Eine bittere Niederlage, die durch drei Fünfsatzniederlagen begünstigt wurde. Schade!

Damen II  -  TTC RW Biebrich II  8:2

Nach diesem ersten Saisonsieg stand allen Beteiligten die Erleichterung ins Gesicht geschrieben. Zugleich konnte man damit die rote Laterne abgeben. Doch der Reihe nach: Nach unglücklicher Fünfsatzniederlage von Tabea Ibel/Jacqueline Gläser bei gleichzeitigem Erfolg von Annalena Mohler/Clarissa Lippitz ging man mit 1:1 in die Einzel. Hier zeigte sich dann schnell, wer Frau im Haus ist. Zunächst holte Tabea ein ungefährdetes 3:0 während Annalena sich nach 2:0 Satzführung gehörig strecken musste, um im fünften Satz obenauf zu bleiben. Wenig Mühe hatte danach Clarissa, die souverän für die 4:1 Führung sorgte. Zwar musste Jacqueline dem Gast das 2:4 gestatten, aber es sollte ein Schönheitsfehler bleiben. Nacheinander gingen fortan Tabea, Annalena, Clarissa und Jacqueline als Sieger vom Tisch und sorgten so für den auch in der Höhe verdienten Heimerfolg. Klasse Mädels!!

Darmstadt 98  -  Damen II  7:3

So wird es schwer die Klasse zu halten. Ohne Annalena Mohler und zudem nur zu dritt, verlief der Auftritt in Darmstadt mehr als enttäuschend. Nach dem Verlust beider Doppel und der Niederlage von Clarissa Lippitz gegen die starke Okur lag das Team schnell mit 0:3 hinten. Zwar verkürzte Tabea Ibel mit einem Fünfsatzerfolg auf 1:3 und nach dem kampflosen Erfolg zum 1:4 sorgte Jacqueline Gläser mit ihrem 3:1 Erfolg und dem 2:4 Anschluss für leichte Hoffnung. Diese machte die gegnerische Spitze mit einem klaren 3:0 gegen Tabea Ibel schnell zunichte. Zwischenstand 2:5. Zwar brachte Clarissa Lippitz ihr Team mit einem Einzelerfolg nochmals auf 3:5 heran, aber das war es dann leider gewesen.

Damen II  -  TTV GSW  4:6

Eine bitte Niederlage zur Saisoneröffnung gegen die Gäste aus Südhessen. Da nutzte es leider wenig, dass Clarissa Lippitz einen Sahnetag erwischt hatte. Nach ihrem Doppelerfolg an der Seite von Annalena Mohler holte sie anschließend an der Spitze zwei blitzsaubere Siege (u.a. gegen Spitzenfrau Luh-Fleischer). Den vierten Zähler steuerte Annalena bei, die gegen die gegnerische Nr. 2 erfolgreich war. Da Anne Groos, trotz beherztem Auftritt, ganz knapp im Entscheidungssatz scheiterte, konnte der Gast glücklich die Heimreise antreten.

bottom of page